Blog

„Kunden und Mitarbeiter mögen dynamische Unternehmen“

Ihr-Personalberater_Hans-Ulrich-Gruber

Ihr Personalberater, Hans Ulrich Gruber, übernimmt Lehrauftrag zum Thema Change Management im Masterstudiengang Interkulturelles Unternehmens- und Technologiemanagement der Hochschule Amberg-Weiden.

Eine gute Unternehmenskultur wirkt anziehend auf Kunden wie Mitarbeiter und erhöht den Erfolg des Teams. Wie ein positives Teamgefühl trotz stetiger Veränderungen und internationalen Teams aufrechterhalten werden kann, lernen die Studenten des Studienganges Internationales Technologiemanagement aus praktischer Perspektive in der Vorlesung von Hans Ulrich Gruber zum Thema Change Management und organisationale Energie.

Beispiele für internationale Fauxpas und ihre Folgen für deutsche Unternehmen gibt es viele. So scheiterte die Fusion von Daimler-Chrysler unter anderem am Auftreten deutscher Manager. Deren Verhalten passte nicht zum amerikanischen Lebensgefühl. „Auch technische Führungskräfte brauchen heutzutage für den Erfolg ihrer Projekte internationale Leadership-Qualitäten,“ sagt Professor Dr. Frank Schäfer. Er ist Leiter des Studiengangs Internationales Technologiemanagement an der ostbayerischen technischen Hochschule Amberg-Weiden.

Führungskräfte können sehen: Ist mein Team dynamisch oder in Gefahr zu zerfallen?

Ein wichtiger Baustein für eine erfolgreiche Teamführung ist das Thema organisationale Energie oder auch Unternehmensenergie. Das ist das Spezialgebiet von Hans Ulrich Gruber. Der Dozent lehrt dieses Thema praxisnah, anhand von konkreten Beispielen aus seiner jahrelangen internationalen Tätigkeit als Top-Manager. „Die organisationale Energie zeigt an, in welchem Zustand sich ein Unternehmen oder Team gerade befindet“, erklärt Hans Ulrich Gruber. „Ist mein Team produktiv und dynamisch, ist es zufrieden und etwas träge oder im schlimmsten Fall geprägt von Frustration und Erosion.“ Das Modell der organisationalen Energie wurde ursprünglich an der Universität St. Gallen entwickelt. Scheinbar unübersichtliche Teamprozesse im Rahmen des Change-Managements werden dadurch einfach verständlich und messbar.

„Wir freuen uns sehr, mit Hans Ulrich Gruber einen erfahrenen Vorstand und Manager gefunden zu haben, der unseren Studenten wertvolle Einblicke in die unternehmerische Praxis gibt“, sagt Professor Dr. Frank Schäfer. Den Studiengang Internationales Management gibt es an der Hochschule Amberg-Weiden seit 1998. Er zeichnet sich durch eine Kombination von technischen Inhalten und internationalem Management ebenso aus wie durch eine große Nähe zur Praxis.

„Die organisationale Energie zeigt an, in welchem Zustand sich ein Unternehmen oder Team gerade befindet.“
-Hans Ulrich Gruber

Schreibe einen Kommentar