Blog

HR-Bereich braucht verbindliche Normen

ISO und Qualität

Die Standards für Recruiting, Workforce Management und Human Government werden wohl noch 2016 veröffentlicht. Eine gute Nachricht findet Hans Ulrich Gruber.

Seit 2010 arbeitet die Internationale Standardisierungsorganisation ISO im Projekt TC260 an neuen, weltweit verbindlichen, Normen für HR-Prozesse. Seit dieser Zeit verfolgt Personalberater Hans Ulrich Gruber diese Entwicklung: „Nun tut sich offenbar einiges: Die Veröffentlichung weiterer Standards steht bevor, was ich persönlich sehr begrüße.“

„Ich habe mein ganzes Industrieleben mit der ISO9001 verbracht und war in der Normung für Contracting teilweise dabei“, sagt Hans Ulrich Gruber. Aus Sicht der internationalen Marktbearbeitung werde es einfach Zeit, dass auch der Personalbereich einer Normung unterzogen werde. Für den Mittelstand erwartet Gruber eher positive Auswirkungen: „Viele Unternehmen können dann und werden wohl auch den HR-Bereich in diversen Prozessen an Spezialisten auslagern, weil das einfach effizienter ist.“

Der Nutzen international verbindlicher Standards bei der Personalarbeit geht für Hans Ulrich Gruber aber noch weiter: Das klare Ziel dieser Kommission sei es, Personalarbeit vergleichbar und damit benchmarkfähig zu machen, um bei der Bewertung dieser immateriellen Werte eines Unternehmens bessere Orientierung zu geben. „Anders gesagt: Mit diesen neuen Kennzahlen lässt sich der Unternehmenserfolg und die Frage der Zukunftsfähigkeit eines Unternehmens besser prognostizieren.“

Investoren, dazu zählen beim klassischen Mittelstand vor allem die Hausbanken mit ihren Kreditmittellinien, aber auch die Mitarbeiter selbst können davon nur profitieren, ist Hans Ulrich Gruber überzeugt: „Vom Personalbereich und von erfolgreicher Personalpolitik hängt letztlich das Wohl und Wehe für eine erfolgreiche Unternehmensentwicklung ab.“

„Mit diesen neuen Kennzahlen lässt sich der Unternehmenserfolg und die Frage der Zukunftsfähigkeit eines Unternehmens besser prognostizieren.“
—Hans Ulrich Gruber

Bild: © Fotolia DOC RABE Media

Schreibe einen Kommentar