Blog

Vita: Hans Ulrich Gruber

Menschen zusammenzubringen ist meine Leidenschaft.

Hans Ulrich Gruber, ihr Personalberater

OHM BWL Student bis 1991, dann Controller, Assistent des Vorstandes, Kfm. Leiter, Geschäftsführer, CFO und nun Headhunter. Das ist die Laufbahn von Hans Ulrich Gruber. Wie kam es dazu?

Nach dem Studium hat der Controller in ihm nachgerechnet, dass er im Studium mehr Wochen gearbeitet hatte, als er in Vorlesungen gesessen war. Neben dem Einkommen, war es ihm damals besonders wichtig den Praxisbezug einer fehlenden Lehre auszugleichen. Wobei er feststellte, dass man als Student weit mehr machen durfte als Lehrlinge. Zum Beispiel bei der Vertretung der Treasurin, als die erste Million DM zu überweisen war, „da ging der Puls schon hoch“. Hans Ulrich Gruber wollte schon im Studium viel mit Personal, IT und Marketing machen, aber aufgrund der Job-Aussichten und auch vorhandener anderer Neigungen hat er sich dann doch für den Schwerpunkt Controlling und eine Diplomarbeit aus dem Bereich Finanzen entschieden.

Doch seine Vorlieben für Personal, IT und Marketing haben sich im weiteren Lebensweg wieder gezeigt. In der ersten Funktion nach dem Studium als Controller der Zander AG in Nürnberg hat er gleich ein Controlling-Werkzeug programmiert, wodurch beim Monatsabschluss weniger als die Hälfte der Zeit benötigt wurde. Vier Jahre später wurde er zum Assistent des Vorstandes mit Projektaufgaben. Das bedeutete seine erste Projektleitung für die neue ERP-Software. Marktstudien zu Brasilien und dann die Projektleitung für die Fusion zwischen M+W und Zander. „Eine geniale Erfahrung“. Nach erfolgter Fusion wechselte er als kaufm. Leiter in eine Tochtergesellschaft und hatte gleich die Projektleitung für den Erweiterungsbau und die nächste ERP-Einführung. Später als Geschäftsführer entstand aus der Lösung eines Strategiekonfliktes das Projekt Umwandlung des Unternehmens in eine AG und der Börsengang.

Dieser und die begleitenden Projektfinanzierungen führten zur ersten Dozententätigkeit an der Uni Bayreuth und ins Kuratorium des Betriebswirtschaftlichen Forschungszentrum für Fragen der mittelständischen Wirtschaft e. V. Bayreuth. Es folgten Unternehmensgründungen in Südafrika und Italien und nach mehreren Veränderungen der Hauptaktionäre der Wechsel als CFO zu einem internationalen Maschinenbauer nach dessen PE-Transaktion.

Der Ruf eines Headhunters in sein Team zu kommen und der Wunsch sich auf eine seiner besonderen Kompetenzen, den Umgang mit Menschen zu fokussieren, führten Hans Ulrich Gruber letztendlich in die Selbständigkeit als Headhunter. „Menschen zusammenzubringen ist meine Leidenschaft“, deshalb ist er auch Karriereberater bei dem VDI Recruiting Tag Nürnberg und auch ab und an mal Hochschul-Dozent.

Schreibe einen Kommentar